Das schwule und lesbische Wien   Events 2016   booking ..

Hier ist, was dir niemand über günstige Kredite Wien erzählt

Auto leasen, Kredit aufnehmen oder bar kaufen? - Günstige Kredite Wien
Auto leasen, Kredit aufnehmen oder bar kaufen? – Günstige Kredite Wien – Günstige Kredite Wien

Hannes Lintschnig

Kommunalkredit-Prozess mit "Sündenbock" - wien.ORF
Kommunalkredit-Prozess mit "Sündenbock" – wien.ORF – Günstige Kredite Wien

An seinem ersten Morgen in Hamburg ging Panow in die Elite-Bar. Er hatte den Tipp bekommen, dass man dort gut an Arbeit kommt.

Bis heute hat sich daran nicht viel geändert. Es ist ein sonniger Morgen im Spätsommer gegen 5.30 Uhr, die Luft in der Elite-Bar ist verraucht, aus dem Fernseher tönt bulgarische Popmusik, und auf einer Fensterbank stehen ein paar Stoffpflanzen, die ebenso verloren wirken, wie die Männer, die an den Tischen sitzen und auf Arbeit warten.

Manche der Männer tragen orangefarbene Overalls, andere abgewetzte Hemden und Jeans. Viele haben sich Mittagessen in einer Plastiktüte mitgebracht. Panow ist an diesem Morgen nicht gekommen. Er kennt viele Arbeitsvermittler inzwischen persönlich, sie kontaktieren ihn oft direkt per SMS.

Ein anthrazitfarbener Citroën hält vor der Elite-Bar. An seinem Heck klebt ein Aufkleber mit dem Firmenlogo “Parrot12 Glas- und Gebäudereinigung”. Vier Männer aus der Elite-Bar steigen ein. Das Auto fährt los. Wir fahren hinterher.

Der Besitzer der Elite-Bar, Ali Tutal, will von illegalen Arbeitsvermittlungen in seinen Räumen nichts wissen. Die Migranten würden sich in der Bar lediglich treffen, um gemeinsam zur Arbeit zu fahren, teilt er uns später per E-Mail mit. Er habe weder mit den Arbeitnehmern noch mit den Arbeitgebern etwas zu tun.

Nach Angaben mehrerer Billiglohnarbeiter ist die Elite-Bar nur einer von mehreren Sammelpunkten auf dem sogenannten Arbeiterstrich in Hamburg-Wilhelmsburg. Und Hamburg ist nur eine von vielen Städten, in denen Tagelöhnerjobs vergeben werden.

Die ungelernten Arbeitsmigranten werden in ganz unterschiedlichen Branchen eingesetzt: Sie helfen auf Baustellen, bei der Ernte oder im Trockenbau, sie arbeiten in Schlachthöfen und in der Gastronomie, in Lagern und in der Pflege, räumen im Hafen Container aus, reinigen Büros und Hotelzimmer, pflegen Grünflächen… die Liste lässt sich beliebig fortsetzen.

Die Stundenlöhne liegen nach Angaben der von uns befragten Bulgaren zwischen fünf und zehn Euro, gezahlt wird meist bar auf die Hand. Die Arbeitsverhältnisse sind oft illegal oder bewegen sich am Rande der Legalität. Einen ordentlichen Arbeitsvertrag haben die wenigsten Lohnarbeiter.

“Viele Arbeitsmigrantinnen und -migranten sind so gut wie rechtlos”, sagt Christiane Tursi von verikom, einem gemeinnützigen Verein, der sich gegen die Ausbeutung ausländischer Arbeiter einsetzt. “Wer mehr Geld oder einen Arbeitsvertrag will oder auch nur einen Tag krank ist, riskiert seinen Job.”

Der anthrazitfarbene Citroën hält vor der Firmenzentrale der Parrot12 Glas- und Gebäudereinigung. Die vier Arbeiter aus der Elite-Bar gehen hinein, kommen kurz darauf mit Schrubbern und Putzeimern wieder heraus, laden die Sachen in einen weißen VW Caddy und fahren weiter stadtauswärts. Nach ein paar Kilometern werden sie vor einem Hauseingang halten, hineingehen und das Treppenhaus zu putzen beginnen.

Das Hauptquartier der Parrot12 Glas- und Gebäudereinigung, die sich laut Handelsregister auf “Vermittlung von Lagerpersonal” spezialisiert hat, liegt in der Billstraße. Die Nachbarschaft gilt als berüchtigter Umschlagpunkt für geklaute Fahrräder und Elektroschrott, den man von hier illegal nach Afrika verschifft. Der Geschäftsführer der Firma, ein Herr Ramazan Yildiz, reagierte nicht auf Anfragen, was er seinen Mitarbeitern zahlt und ob er ordnungsgemäße Verträge mit ihnen abschließt.

In Deutschland gibt es inzwischen viele Firmen wie die von Yildiz; manche operieren legal, andere nicht; alle beschäftigen Arbeitsmigranten. Einige fungieren als Subunternehmen, die weit größeren Firmen spezielle Arbeiten abnehmen – mit dem Ziel, die Kosten zu drücken. Gerade bei einfachen Tätigkeiten, bei denen die Arbeitskosten einen Großteil der Gesamtkosten ausmachen, ist die beste Sparmaßnahme: Lohndumping.

“Es gibt viele Wege, den gesetzlichen Mindestlohn zu unterlaufen”, sagt Christiane Tursi von verikom. Mal müssten Billiglöhner heimlich Überstunden schieben, mal müssten sie einen Teil ihres offiziellen Einkommens in bar zurückzahlen. Und manchmal bekommen sie nach getaner Arbeit einfach gar nichts.

Auch Stanimir Panow hat das zwei Mal erlebt. Das erste Mal sollte er für einen Monat Arbeit auf einer Baustelle nur 200 Euro bekommen. Als er sich beschwerte, erzählt er, habe man ihn bedroht. Da habe er Angst bekommen und sei weggegangen.

Das zweite Mal spürte Panow einen säumigen Arbeitgeber auf. Sie standen am Rande eines Fußballplatzes, wo der Mann sich gerade ein Spiel seines Sohnes anschaute. “Schämst du dich nicht, dass du mich nicht bezahlst?”, fragte Panow vor allen Leuten. Das war dem Mann wohl peinlich. Er nahm Panow beiseite und gab ihm den Lohn.

Panow geht trotz solcher Erfahrungen weiter auf den Arbeiterstrich. Trotz Dumpinglöhnen verdient er noch immer weit mehr als in Bulgarien. In guten Monaten kommt er auf mehr als tausend Euro, steuerfrei. Er kann sich damit versorgen und seiner Ex-Frau in der alten Heimat etwas Geld schicken. Jüngere Bulgaren, die noch mehr schuften als er, können sogar einen Teil ihrer Löhne ansparen.

“Es ist ein Tauschgeschäft”, sagt Panow. Cash gegen Sicherheit, Cash gegen Rechte. Das geht so lange gut, bis man ernsthaft krank wird.

Im September 2017 wurde ein bulgarischer Arbeitsmigrant tot in einem Wilhelmsburger Park gefunden. Der Mann war vielleicht Mitte 50. Er hatte elf Jahre in Wilhelmsburg gelebt, war auf den Arbeiterstrich gegangen, so wie Panow. Dann wurde er krank und zusehends schwächer, ging weniger arbeiten, wurde obdachlos. Am Ende legte er sich einfach in ein Gebüsch und starb.

Kredite in Österreich - Kreditvergleich & Rechner
Kredite in Österreich – Kreditvergleich & Rechner | Raten berechnen – Günstige Kredite Wien – Günstige Kredite Wien
Günstige Kredite Wien
Das schwule und lesbische Wien – Events 2016 – booking .. – Günstige Kredite Wien
Günstige Kredite Wien
Aspern: "Seestadt" soll ab Ende 2014 bewohnbar sein – wien .. – Günstige Kredite Wien